Nachrichten

Nachrichten

Sechs Jahre UNESCO-Weltnaturerbe

Das Wattenmeer feiert Geburtstag - sechs Jahre UNESCO-Weltnaturerbe

Das Wattenmeer hat viele Bewohner. Der Mensch ist hier nur zu Gast. Peter Südbeck hat einen anspruchsvollen Job, denn er vermittelt zwischen den zurückgezogen lebenden Bewohnern und den anspruchsvollen Gästen. Formell ist er der Chef der Nationalparkverwaltung des Niedersächsischen Wattenmeeres und damit Herr über rund 345.000 Hektar Land und Meer. Wer mit ihm spricht, der merkt, dass er mehr Gestalter als Verwalter ist. Das muss er auch, denn die Ansprüche der 1 Million Menschen, die rund um den Nationalpark leben und arbeiten, sind vielfältig. Dazu kommen rund 3 Millionen Besucher pro Jahr, die eine möglichst intakte und unberührte Natur genießen wollen. Ein Spagat, der viel Engagement und Fingerspitzengefühl braucht. Denn eine gesunde Natur ist Basis für ein funktionierendes Schutzgebiet wie für einen funktionierenden Tourismus, aber gleichzeitig gibt es Nutzer, die seit Jahrhunderten von dieser Natur leben.

Ausflugstipps zur Krabbe

Ausflugstipps zur Krabbe im Norden

  • Es muss nicht immer der Hamburger Hafengeburtstag sein. Auch die kleinen Häfen entlang der Küste haben Festsaison. In den Heimathäfen der Krabbenkutter können die Besucher sogar mit raus fahren. Weitere Infos erhalten Sie über die örtlichen Kurverwaltungen.
  • Ach wie schön! Wenn die Kutter in den Hafen einlaufen, ist die Kulisse perfekt. Die Heimathäfen der Kutter sind u. a. Greetsiel, Neuharlingersiel, Cuxhaven, Büsum und Friedrichskoog. Zu sehen am besten freitags bei Hochwasser. Nicht verpassen!
  • Von den Profis lernen: In nahezu jedem Fischereihafen gibt es in den kommenden Wochen Kutterregatten und Krabbenpulmeisterschaften. Selber mitmachen oder einfach nur staunen, wie schnell da manch eine(r) die fangfrischen Krabben aus der Schale holt. An diesen Tagen laden die Kapitäne auch zum Open-Ship auf ihre Krabbenkutter ein. Die Fischer erzählen von ihrer Arbeit und es gibt garantiert jede Menge Anekdoten und Krabbenfischerlatein.

 

Forschungsergebnisse "CRANNET" vorgestellt

DIE NEUE MASCHE DER KRABBENFISCHER

Wichtiger Meilenstein für die nachhaltige Krabbenfischerei – das Forschungsprojekt CRANNET, beauftragt von den Ländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen, ist nahezu abgeschlossen. Die Wissenschaftler des Thünen-Institutes und der Universität Hamburg werden am 30. April 2015 den Abschlussbericht vorlegen. 

Mehr Artikel...

Seite 9 von 13
JoomlaMan